Sonntag, 15. Mai 2011

Es ist gut so


24 Stunden lang habe ich mich über die Nachricht geärgert, daß Täve nicht in die sogenannte "Hall of Fame" aufgenommen wurde. Geärgert, weil der Friedensfahrtsieger, der Weltmeister und Medaillergewinner zweier Olympischer Spiele keine Beachtung gefunden hat.

Aber Leute, was soll Täve in einer solchen Halle der Deutschen Sporthilfe? Gerade Täve, populärster Sportler der DDR, kann wohl auf eine solche Ehrung verzichten. Hat er Unterstützung durch diese Einrichtung erhalten? Nein, er war Sportler in der DDR und hatte neben seinem Fleiß, seinem Talent die Unterstützung seiner Familie, seiner Trainer, seiner Freunde und eben jenes jungen Staates, der heute so geschmäht und kriminalisiert wird.

Als ich aus Klaus Huhn's Artikel in der Jungen Welt erfuhr, wer denn so in der Deutschen Sporthilfe etwas zu sagen hat, kam ich eben zu dem Schluß, es ist gut so!!!

Bildnachweis: http://www.historisches-bevensen.de/blog/images/Taeve_Schur_Doppelbild.jpg


Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Kann ich nur beipflichten, liebe Jette!
Sport ist eben nicht so ‚unpolitisch‘ als manche sich einreden. So wenig ich auch sportlich interessiert bin, doch Täve Schur und überhaupt die Friedensfahrt, die jahrelang durch Frankfurt (Oder) fuhr, bewahre ich in bester Erinnerung.
Über den Bezirk Frankfurt (Oder) wo ich bekanntlich von 1955 bis Anfang 1985 lebte, gibt es einen lesenswerten Beitrag im Blog „Sascha’s Welt“. Dürfte mehr Dein Fall sein als meiner, überzeuge Dich selbst:
http://sascha313.blog.de/2011/05/14/erinnerung-ddr-bezirk-frankfurt-11153304
Ganz liebe Grüße,
Deine Freundin
Nadja

Anonym hat gesagt…

Es ist schon infam, Täve Schur eine solche "Absage" zu schicken. Sicher wollte man ihn damit zutiefst demütigen. Aber man darf sich von diesen Leuten nicht beeindrucken lassen. Ich bin sicher, Täve Schur hätte diese zweifelhafte "Ehrung" auch abgelehnt.
Norbert.

Jeanette hat gesagt…

Danke Nadja, ich schau schon desöfteren in Saschas Blog rein :-). Bin 4 Tage weg mit Firmenlappy, also eher keine Reaktionen von mir.

Valli hat gesagt…

Täve kann stolz sein, wenn er nicht mit solchen Menschen (siehe: http://vallisblog.blogspot.com/2008/05/hall-of-fame-des-deutschen-sports.html ) eine Halle bevölkern muss.