Mittwoch, 20. Oktober 2010

Selten

habe ich Zeit, mich wirklich in der Blogger- und Bloggerinnen-Szene umzuschauen. Ich schaffe es kaum täglich, meine paar bevorzugten Blogs nach neuen Eintragungen durchzusehen, selbst mein eigener Blog kommt mitunter zu kurz.

Da ist es gut, wenn man Freunde hat, die einen immer mal wieder auf kleine Besonderheiten in und fern ab des Mainstreams aufmerksam machen, wofür ich an dieser Stelle sehr gern auch mal DANKE sage.

Heute flatterte mir eine Zuschrift zu einem Internetprojekt in das Mailfach. Das mit der Urhebernennung habe ich mal wieder nicht ganz verstanden und um keinen Ärger mit Abmahnungen zu bekommen, hier der Link zum Originaltext der "Betriebsbedingten fristlosen Kündigung".

Es ist auch interessant, in die Zuschriften reinzuschauen.


Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Meine liebe Kampfgenossin Jette,
Stimmt, und ich merke es immer wieder (Lach). Aber zu deiner Entschuldigung: Du bist im Arbeitsprozeß eingebunden, hast Deine Kinder und ihre Sorgen, und da kannst Du doch unmöglich alles auf einmal erledigen. Ich habe zum Glück meine Enissa um mich ab und zu daran zu erinnern daß ich nicht zu viel Zeit beim bloggen verplempern soll! Da bleibt mir nur übrig Dich ganz lieb zu grüßen…Wer schreibt, der bleibt, ich schreibe auch für Dich…
Ganz liebe Grüße aus meine flämische – herbstliche – Sommerfrische,
Deine Nadja
<3

Der kleine Kater hat gesagt…

Hier ist die Unterschriftenliste :-)

http://www.wir-treten-zurueck.­de/

... der Kater hat schon vor längerer Zeit seine Krallenkratzer hinterlassen :-)

Nadja Norden hat gesagt…

Zapfen! Ich war schon neugierig, aber der Link funktioniert leider nicht (:
Frdl. Grüße,
Nadja NORDEN

Jeanette hat gesagt…

Bei mir funktiiert er, Nadja. Hier nochmal bzw. einen anderen:
http://www.wir-treten-zurueck.­de/

Nadja Norden hat gesagt…

Geschafft, liebe Jette, aber erst nachdem ich es abgeschrieben statt kopiert habe:
www.wir-treten-zurueck.de
Nun weiß ich wenigstens worum es geht : „Freiheit die sie meinen“ und Zuschriften im Stil von „Wir sind das Volk“ (Wirklich?). Armes Deutschland…Jedenfalls danke ich Dir. Ganz liebe Grüße,
deine Nadja


PS: Ich möchte keiner zu nahe treten aber in der Stadt Antwerpen müssen Katern kastriert werden. So lautet die gesetzliche Stadtordnung ;)

Kater hat gesagt…

Für Nadja ...

http://www.youtube.com/watch?v=pYyI51a463E

Grins, der Kater

Nadja Norden hat gesagt…

Genosse Kater,
Tatsächlich Grins (: Frauenfeindlicher phallocratischer Humor ist dieses Videochen. Entschuldigung wenn ich zu nahe getreten bin!
Frdl. Grüßen,
Nadja