Freitag, 5. Februar 2010

Doofe Frage

Auch nach 20 Jahren schwarz-gelber, rot-grüner, schwarz-roter und wieder schwarz-gelber Regierung in der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der BRD, bin ich der Meinung, meine Heimat, die DDR war der bessere Staat, hatte das gerechtere Gesellschaftssystem und stand vor allem für zwei Dinge, die mir lebenswichtig sind: Frieden und Antifaschismus.

Nichtsdestotrotz gab es in der DDR Dinge, Vorkommnisse, Gegebenheiten, Ungerechtigkeiten, die mich ärgerten, die mich auch ank.tzten, an denen ich einfach nichts ändern konnte und vor denen ich mitunter auch einfach die Augen verschloß.

Ein immer wiederkehrendes Ereignis war, das mir allerdings eher ein Schmunzeln entlockte, daß zu runden bzw. halbrunden Geburtstagen der Staatsratsvorsitzenden, der Vorsitzenden des Obersten Sowjets und wie auch immer es in den einzelnen Ländern hieß, die große Ordensvergabe ausgepackt wurde. Da bekam eben z. B. Todor Shiwkow (VR Bulgarien) zu einem solchen Geburtstag einen Rundumschlag der Orden aus allen sozialistischen Ländern, mal überspitzt ausgedrückt. Aber schließlich hatte er wenigstens Geburtstag.

Nun frage ich mich seit schon einigen Tagen, wofür bekam B. Obama den Friedensnobelpreis und gar A. Merkel den Medienpreis? Nachweislich kein runder Geburtstag in Sicht. Kann mir das einer erklären?


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...und stand vor allem für zwei Dinge, die mir lebenswichtig sind: Frieden und Antifaschismus.....

UND FÜR EXISTENZ-SICHERHEIT für jeden Werktätigen ----für sein ganzes Leben

viele Grüße Frank aus Storkow

Anonym hat gesagt…

...das gerechtere Gesellschaftssystem und stand vor allem für zwei Dinge, die mir lebenswichtig sind: Frieden und Antifaschismus.

und Existenz-Sicherheit für jeden Werktätigen --für sein ganzes Leben

Viele Grüße Frank aus Storkow

Valli hat gesagt…

Du stellst die richtigen Fragen! Vielleicht will man etwas verschleiern ? Etwa die Taten dieser Preisträger ?