Donnerstag, 14. Mai 2009

Pures Entsetzen

Heute wollte ich ja nun in die Stadt, meine Stadt, fahren und neben dem Eulenspiegelverlag auch mal in die jW-Ladengalerie.
Gesagt, getan, mit der S-Bahn zum Alexanderplatz und dann stand ich einfach nur entsetzt dar. Zwar war ich vorgewarnt, aber....

Der Blick des Bildes zeigt leider nicht wirklich, wie fürchterlich sich dieses neue Haus von Saturn in das Gesamtkonzept einfügt. Einen Blick von der Weltzeituhr aufs Haus des Lehrers ist nicht mehr, davor steht jetzt dieser furchtbare Konsumtempel.

Ich oute mich auch gern als Ewiggestrige, als Ostalgikerin usw. usf. Die Anlage des Alexanderplatzes bis 1989 war einfach schön, ein freier Platz zum Treffen, als Mittelpunkt die Weltzeituhr, nicht groß, aber passend für diesen Platz und das Ganze weiträumig eingerahmt vom C-Warenhaus, vom Alten Centrum, vom Hotel Stadt Berlin und etwas weiter weg halt das Haus des Lehrers und die Kongreßhalle. Auf vielen alten Alex-Postkarten der DDR kann man diesen Gesamtanblick genießen.

Allerdings waren zu dieser Zeit auch Grundstückspreise, 1A-Lagen o. ä. nicht ausschlaggebend.
Schon, daß die Straßenbahn wieder über den Alex fahren mußte, schon die neue Galeria Kaufhof und auch das Alexa, man mag es mir verübeln oder nicht, finde ich nicht glücklich und vor allem nicht verschönernd.

Der gleiche Schlag traf mich am Spittelmarkt als ich aus der U-Bahn-Station hochkam. Sicherlich sind diese Verbauungen nicht ganz neu, nur kommt man nicht bei jedem Besuch in alle Ecken der Heimatstadt und so flüchtete ich wieder zurück in die U-Bahn-Station, wissend, daß deren Verschönerung im Jahr 1986 vollendet wurde und den Namen Verbesserung auch wirklich verdient.

Derartig enttäuscht habe ich wenigstens in der Ladengalerie der jW ein Kapitalschnäppchen im wahrsten Sinne des Wortes gemacht, Band 23 und 24 der MEW 1968/1969 konnte ich dort erstehen.


Kommentare:

Frank hat gesagt…

Glückwunsch zu Deinen Einkäufen, da packt mich der reine Neid;-) Du hast Recht mit Deinen Eindrücken von der "Verschönerung" Berlins. Mir kommt es immer so vor, als würden die Idioten heimlich still und leise Hitlers und Albert Speers Germania aufbauen. Furchbar !

Jacques OMNES hat gesagt…

Ich teile Ihre Meinung über die Neugestaltung des Alex. Ich war vor ein paar Tagen in Berlin und ich finde dieses Saturn-Geschäft, das den Blick auf das Haus des Lehrers und sein Fries versperrt, schrecklich.
Ich hätte auch eine Frage : was ist aus der Pistole mit dem verknoteten Lauf, die früher mal nicht weit von der Weltzeituhr stand, geworden?
Jacques Omnès (Frankreich)
jo171147@wanadoo.fr
http://pagesperrso-orange.fr/jacques.omnes/