Sonntag, 22. Februar 2009

Es war ein Genuß!


Es war einfach ein Genuß...ich weiß nicht ob ich dem rbb jetzt danken soll, aber ich hoffe, daß möglichst viele den Film gesehen haben und das nicht wegen der Einschaltquoten. Ich hoffe, Herr Müller-Stahl wird mir verzeihen, daß ich denke, dieses war seine stärkste Rolle. Schön auch Jessy Rameik, Alfred Struwe, Wolfgang Greese und viele andere wiederzusehen.

Angesichts des Erfolges von Wolfs Mannen, ist das wohl nicht nur Propaganda gewesen. Allerdings jetzt noch nach "For eyes only" (Horst Hesse) zu verlangen, wäre wohl vermessen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das stimme ich Dir zu! Und wie ich anhand der Uhrzeit feststellen kann, hast Du Dir auch alle 3 Filme angesehen. Ich habe mir die Folgen früher nie entgehen lassen. Nach jedem Abspann war ich wieder ein Stückchen klüger und auch stolz. Jetzt bin ich nur noch wütend. Wütend, weil die anderen nach89 dort weitermachen konnten, wo nach dem Ende des Weltkrieges römisch zwei, Schluß war.

Anonym hat gesagt…

Habe mir die drei teile auch am Stück (wieder) angesehen und bin nach wie vor begeistert. Aber nicht so sehr wegen der Inhalte, die ja von der Stasi bewußt verfälscht waren (das ist inzwischen hinreichend belegt), sondern wegen der guten handwerklichen Machart des Serie. Unter den damaligen Umständen haben die echt was geleistet. Würde mich freuen, wenn der rbb über seinen schatten springt und auch die restlichen Folgen bis "Feuerdrachen" bringen würde.