Montag, 14. September 2009

Das dicke Ende

so überschreibt einer der inzwischen bekannten Kommentatoren der AZ heute seinen Beitrag und versteigt sich zu folgender Analyse:

"Was wirklich zu sagen wäre - darum drücken sich alle Parteien herum, mit Ausnahme der Linken; aber deren Antworten sind, gelinde gesagt, nicht zielführend...."

Leider sagt auch dieser Komiker nichts, was in irgendeiner Weise zielführend ist, aber die sogenannte 4. Gewalt hat sich ja freiwillig die Zähne rausreißen lassen, von daher sind auch nicht sehr viel mehr als neue Wortschöpfungen, z. B. "Un-Wahlkampf" von ihr zu erwarten.

Und seid mir nicht böse, langsam reicht mir dieses seichte Gequatsche, der Wahlsonntag wird im Ergebnis als schwarz-gelb oder schwarz/spd (ich scheue für diese Partei das Wort rot) nichts ändern, allerdings brauchen dann diese Laienschauspieler auch nicht mehr so tun, als hätten sie etwas zu sagen.

Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Jette,
Gut jesagt! Das hast Du mit Berliner Herz und Berliner Schnauze geschrieben! Weiter so!
Es grüβt ganz lieb,
Deine Nadja
<3

Valli hat gesagt…

Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.Sind wir wirklich so schlecht ?

gruesdi hat gesagt…

Ja, wir sind so schlecht! Ruhig gestellt mit Privatfernsehen, Mallorca-Urlaub, reichhaltigem Alk-Angebot, Porno-Shops, Aldi, Abwrackprämie...