Montag, 24. August 2009

Wahlplakate oder Heute schon gelacht?

Wahlplakate - jetzt säumen sie jede größere Straße, hängen an armen Bäumen rum und nerven unheimlich. Eins von der SPD hatte es mir heute angetan.

"Weil gute und kostenlose Bildung ein Recht ist". Ich hoffe, ich habe es auch noch wörtlich zusammenbekommen. Wenn nicht gerade dieses Thema so traurig wäre, könnte Frau sich totlachen.

Bildung ist Ländersache? Nun wohne ich ausgerechnet in dem einen Bundesland, das seit Jahren entweder rot-gelb oder seit 2006 sogar nur rot (steht in diesem Fall für SPD) regiert wird.

Da sollte man doch bei solchen Schlagworten annehmen, in Rheinland-Pfalz steht die Bildung, stehen Bildungschancen einfach nur einzigartig dar.

Rheinland-Pfalz ist derzeitig meines Wissens das einzige Bundesland, in dem alle Schulbücher gekauft werden müssen. Natürlich gibt es sogenannte Gutscheine, aber erst vor kurzem wurde die Einkommensgrenze etwas nach oben gesetzt.

Und bitte, ich weiß, wovon ich spreche, mußte ich doch jahrelang als alleinerziehende Mutter die Schulbücher für zwei Kinder selbst bezahlen, das ich ca. 1,79 EUR über der damaligen Einkommensgrenze lag.

Doch nicht alles. Bekanntlich fahren Schüler während der Schulpflicht kostenlos zur Schule, die Fahrkarte wird gestellt. Auch hier gilt allerdings, daß ich das nur für das rote Rheinland-Pfalz weiß.

Wer nun glaubt, daß meine beiden Kinder eben diese 9 Jahre kostenlos den Bus benutzen durften, irrt. Für meinen Sohn galt das schon, er besuchte die Hauptschule. Für meine Tochter, die ab der 5. Klasse ein Gymnasium im gleichen Ort besuchte, galt das mitnichten. Ich hätte ja noch verstanden, wenn ich das Busgeld ab der 10. Klasse hätte bezahlen müssen, da sie ja da bereits ihre Schulpflicht erfüllt hatte. Nein, seit der 5. Klasse war dieses Geld fällig, schließlich besuchte sie eine weiterführende Schule.

Was also ist an diesem Wahlplakat auch nur ansatzweise glaubwürdig? Kann man diese Kriegs-, Antisozial-, Antibildungs- usw.-Partei überhaupt ernstnehmen? ICH kann das nicht.

PS.: Obiges Wahlplakat ist eines der Partei Die Linke, ich kann schließlich nicht auch noch Werbung für die SPD machen.


Kommentare:

Nadja Norden hat gesagt…

Liebe Jette,
Vielen Dank für diese gediegene Information. Ich erlaube mir darauf hinzuweisen daβ ich selbst für keine Partei wählen wurde. Wer mich etwas besser kennt, versteht auch warum ich ganz bestimmt nicht für die politische Formation „die Linke“ wählen würde.
Ganz liebe Grüβe,
Deine Freundin
Nadja

Jeanette hat gesagt…

Hihi Nadja, dazu bin ich wohl zu sehr gelernte DDR-Bürgerin...wählen muß sein :-)...